PV Zweitmarkt lässt PV-Module nachbauen

15.10.2012 - admin

Eine Kooperation zwischen asola und SecondSol ermöglicht es Anlagenbesitzern ausgelaufene oder nicht mehr auffindbare Module zu finden.

Kooperation zwischen asola und SecondSol: PV Zweitmarkt lässt PV-Module nachbauen

(Meiningen, 12. Oktober 2012) SecondSol und asola Solarpower erweitern die Möglichkeiten für Anlagenbesitzer mit einem neuen Service auf dem PV Zweitmarkt weiter aus. Die Online-Handelsplattform bietet ab sofort die Möglichkeit des Nachbaus von seltenen oder inzwischen ausgelaufenen Photovoltaikmodulen über den Modulhersteller asola an. Damit erweitert SecondSol die Funktionalität seines Netzwerks für PV-Modulegesuche um einen weiteren Punkt.

Zusätzlich zum bisherigen Angebot auf SecondSol, mit dem Betreiber von Photovoltaikanlagen kostenfreie Suchanfragen für ältere oder rar gewordene Photovoltaikmodule stellen können, erhalten Nutzer ab sofort auch die Möglichkeit, alte Modultypen, die es am Markt nicht mehr gibt, bei asola nachbauen zu lassen. Für den Nachbau der Module müssen lediglich Geometrie und technische Spezifikationen angegeben werden. Der Kunde erhält dann ein Angebot für den Nachbau seines Modules und kann dieses direkt über die Onlineplattform bestellen.

„Die Kooperation mit asola ist eine weitere wichtige Ergänzung unserer Serviceleistungen. Jetzt findet der Suchende im Schadensfall gebrauchte oder neue Module genau dort, wo er auch übergreifend Informationen zum PV Zweitmarkt findet. Zudem werden Ausfallzeiten und Ertragsverluste für den Anlagenbetreiber und unnötige Kosten für Versicherungen noch weiter minimiert“, begrüßt Frank Fiedler, Geschäftsführer von SecondSol, die Zusammenarbeit mit dem Modulhersteller.

Till K. Uhle, Vertriebsdirektor bei asola Solarpower, sagt: „Wir freuen uns, dass wir SecondSol über den Onlinemarktplatz einen Nachbauservice für Module anbieten können. Aufgrund unserer Produktionsanlagen und Fertigungsprozesse sind wir hierfür hervorragend aufgestellt. Wir bei asola Solarpower haben uns auf die Produktion von Sondermodulen u.a. für die Gebäudeintegration spezialisiert und können daher fast jedes gewünschte Modul bauen. Anlagenbetreiber erhalten so im Schadensfall zukünftig hochwertige Ersatzmodule direkt über SecondSol.“