Solarmodule testen

PV-Module getestet. Leistung bestätigt. 

Um ihre Funktion und hohe Erträge zu garantieren, sollten PV-Module regelmäßig kontrolliert werden. Mit Verfahren wie Flash-, Elektrolumineszenz- und Thermografie-Test lassen sich Leistungsparameter bzw. Fehlfunktionen ermitteln. Eventuelle Schäden können unterschiedliche Ursachen haben. 


Schadensarten

  • verminderte Leistung
  • Mikrorisse, gebrochene Zellen und inaktive Bereiche
  • Fehlerhafte Bypass-Dioden
  • Hotspots und andere thermische Anomalien
  • Fertigungsqualität


Schadensursachen

  • Transport
  • Falsche Installation
  • Hagel & Sturm
  • Blitzschlag/Überspannung 


Testverfahren 


Flash-Test

Dieser Test stellt die Leistungsfähigkeit des Solarpanels durch Hochleistungs-LED-Blitze dar. 


Elektrolumineszenz-Test

Hochauflösende Elektrolumineszenz-Aufnahmen machen Brüche und Mikrorisse an den Solarzellen sichtbar. 


Thermografie-Test

Eine Wärmebildkamera ermöglicht die Erkennung von thermischen Anomalien in den Solarzellen im Photovoltaikmodul. 


Fehler die mit dem PV-Testcenter erkannt werden können:

Schadenherkunft

Schadenart

Transportschaden

Installationsschaden

Hagelschaden

Sturmschaden

Blitzschaden / Überspannungsschaden

Minderleistung / Leistungsmangel / Leistungsverlust

Mikrorisse, Zellbruch, inaktive Bereiche

Defekte Bypass-Dioden

Hotspots und andere thermishe Auffälligkeiten

Produktionsqualität der Solarmodule


Unsere Preise für den PV-Modul-Test am Standort Meiningen: 


Grundbearbeitungsgebühr: 

80,00 €/Modultyp (Beinhaltet die nötigen Vorbereitungsarbeiten, Rüstzeiten, Programmierung, Mitarbeiter vor Ort)


Prüfkosten für Flasher- und Elektrolumineszenzmessung: 

bis 20 Module:

24,00 €/Modul 

20-40 Module: 

20,00 €/Modul 

41-100 Module:

16,00 €/Modul

> 100 Module:

auf Anfrage

Messkapazität pro Tag: 80 – 100 Messungen

Die Prüfkosten beinhalten die Auswertung sowie die Bereitstellung der Leistungsdaten und Elektrolumineszenzbilder als PDF-Datei. 


Weitere Dienstleistungen:

Reinigung von Solarmodulen:

4,00 €/Modul

Modulsortierung nach Leistungsklasse:

1,50 €/Modul

Verpackung (Stretchfolie, Bänderung):

15,00 €/Palette


Wichtige Hinweise:

Das Datenblatt und der Steckertyp des zu testenden Modules muss 5 Tage vor Testtermin übermittelt werden.

Um ein verwertbares Ergebnis zu bekommen, müssen die Module gereinigt sein.

Die Anlieferung der Module muss mit Hebebühne erfolgen. Das Be- und Entladen bei Selbstanlieferung erfolgt durch den Kunden. 

Die Prüfergebnisse können per Dropbox oder USB-Stick übermittelt werden. Sofern kein USB-Stick übermittelt oder mitgebracht wird, berechnet werden 12,00 €/USB-Stick berechnet.


Jetzt Angebot anfordern

Für ein unverbindliches Angebot zum Testen Ihrer Solarmodule füllen Sie bitte das Formular aus. 

Produktdaten

Anlagedaten

kWp

Anlagenstandort

* (erforderliches Feld)